Gemeinsam gegen Unrecht - Feministisches Kräftebündeln mit SGU


Gemeinsam gegen Unrecht - Feministisches Kräftebündeln mit SGU
Gespräch & Interaktion

Mittwoch | 20. März 2019 | 19h

Stimmrecht gegen Unrecht (SGU) ist ein junges, politisches Kollektiv, dass sich angesichts der Debatte um den §219a StGB gegründet hat. Weil sie ihrem Unmut über das Informationsverbot für Schwangerschaftsabbrüche ausdrücken wollten, haben sie ihre politischen Diskussionen kurzerhand vom Wohnzimmer in die Öffentlichkeit transportiert. Seitdem hat das Kollektiv mehrere Briefproteste organisiert, eine Menschenkette vor dem Bundestag gebildet und ist in den Dialog mit Politiker_innen, Ärzt_innen, Fachleuten und Betroffenen getreten- und einer Vielzahl an Menschen, die genau wie sie einen Ausweg aus dem Gefühl der politischen Hilflosigkeit suchen.

Im Laufe ihrer Arbeit haben sie einen Einblick in die Protestformen feministischer Arbeitsgruppen, Organisationen und anderen Kollektiven bekommen. Eine Sache fiel ihnen dabei auf: die sogenannten „Lebensschützer_innen“ und Menschen aus dem rechten Milieu schienen einen Weg gefunden zu haben, sich im Kampf für ähnliche Werte effizient zu verbinden.

Bei uns im Museum werden sie sich, die ungerechte Problematik des §219a StGB und ihre Protestformen vorstellen – und diese bestenfalls in Interaktion mit euch erweitern. Die Veranstaltung findet ihr auch hier auf Facebook.

Eintritt frei!