Cinema@MDK: Luther fuck off!

500 and 1 years after the Reformation, the Reformation Day - on October 31 - in Berlin is at least not a holiday. Too late on time, we dedicate an extraordinary evening to the splitter and the questionable historical figure. Hallelujah, that will be fun..!

"Anyone who always had problems with the anti-Semitic and misogynist Luther and other hypocrites will be informed here cheaply." – Mike Spike Froidl (ex-APPD Foreign Minister, known from films like ‘Nie wieder Arbeit’, ‘Chaostage’, ‘A Punk Tribute to Movement June 2’)

Cinema@MDK: Luther fuck off!

500 und 1 Jahre nach der Reformation ist der Reformationstag – am 31. Oktober – in Berlin zumindest kein Feiertag. Pünktlich verspätet widmen wir dem Spalter und der fragwürdigen historischen Figur einen außergewöhnlichen Abend. Halleluja, das wird ein Spaß..!

“Wer immer schon Probleme mit dem antisemitischen und frauenfeindlichen Luther und anderen Heuchlern hatte, wird hier wohlfeil informiert.” – Mike Spike Froidl (Ex-APPD-Außenminister, bekannt aus Filmen wie ‘Nie wieder Arbeit’, ‘Chaostage’, ‘A Punk Tribute to Bewegung 2. Juni’)

Kultur, Macht, Identität

Am Mittwoch, den 10. Oktober, findet bei uns im Museum wieder die Academy statt. Diesmal in Form eines Workshops: "Kultur, Macht, Identität – Stuart Hall und die postkoloniale Konstellation"

Capitalism into a museum? Join us!!

Hey everyone who wants to put capitalism in the museum!

We are a self-organised group that makes exhibitions about capitalism. We deal critically with the capitalist economic and social system and do political educational work, which is explicitly aimed at people outside the left and young people. In recent years, we have organised workshops, events and several exhibitions – and have a permanent exhibition since the beginning of the year.

Kapitalismus ins Museum? Mach mit!!

Hey an alle, die Lust haben, den Kapitalismus ins Museum zu stecken!

Wir sind eine selbstorganisierte Gruppe, die Ausstellungen über den Kapitalismus macht. Wir setzen uns kritisch mit dem kapitalistischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem auseinander und machen politische Bildungsarbeit, die sich explizit auch an Menschen außerhalb der linken Szene und an Jugendliche richtet. In den letzten Jahren haben wir Workshops, Veranstaltungen und mehrere Ausstellungen gemacht – und haben seit Anfang des Jahres eine Dauerausstellung.

Hartz IV vs. "Heart's Fear"?

"Hartz IV is the nightmare of society," says Bettina Kenter-Götte. The actress and author has long campaigned for the abatement of poverty. In her book, she traces her life with Hartz IV from the point of view of a person concerned and sensitises her readers to the reality of a precarious system. The text is particularly interesting with regard to old-age poverty and the poverty of lone parents, especially since women are particularly often affected by these factors.

Hartz IV vs. "Heart's Fear"?

"Hartz IV ist die Schreckenskammer der Gesellschaft", sagt Bettina Kenter-Götte. Die Schauspielerin und Autorin setzt sich seit langem für die Enttabuisierung der Armut ein. In ihrem Buch zeichnet sie das Leben mit Hartz IV aus der Sicht einer Betroffenen nach und sensibilisiert für die Realität eines prekären Systems. Insbesondere im Hinblick auf Altersarmut und die Armut von Alleinerziehenden ist der Text interessant, zumal unter diesen Gesichtspunkten besonders oft Frauen betroffen sind.

Understanding Capitalism and Building Alternatives - as part of the Wandelwoche Berlin Brandenburg, there´ll be an event at our museum as well.

On Thursday, September 13th, 2018, beginning 6pm, you can participate in a tour of the Forum Kreuzberg - the cooperative housing, education and work project, in which also our museum is located. Afterwards, there is a tour of the exhibition in our museum. Mechanisms of capitalism to touch and try! :)

Den Kapitalismus verstehen und Alternativen aufbauen –
Im Zuge der Wandelwoche Berlin Brandenburg gibt es auch bei uns im Museum eine Veranstaltung.

Am Donnerstag, den 13. September 2018, ab 18h könnt ihr eine Tour im Forum Kreuzberg machen – dem genossenschaftlichen Wohn-, Bildungs- und Arbeitsprojekt, in dem auch unser Museum zu finden ist. Danach gibt es eine Tour durch die Ausstellung. Mechanismen des Kapitalismus zum Anfassen quasi. :)

Original accumulation in permanence?

Original accumulation in permanence? Rosa Luxemburg's “Accumulation of Capital“
Lecture and discussion.

Pages